.


Beim Japanisch lernen kommt ja noch die Besonderheit hinzu, dass Sie dort bei einem Universitäts- oder Fernstudium auch die japanischen Schriftzeichen - Hiragana, Katakana und die Kanjis schreiben und lesen müssen. Bis zur ersten Sprachprüfung nach 2 Semestern erlernte der Autor die Hiragana- und Katakanasilben sowie etwa 400 japanische Kanjis, also die Schriftzeichen chinesischen Ursprungs. Um eine japanische Zeitung lesen zu können, müssen Sie etwa 1950 Kanjis beherrschen.

Was in den Lehrbüchern an Stoff vermittelt wird, ist auch ein wenig dröge und lebensfremd. Der normale Japaner spricht weniger gehoben und gesteltzt.

Wenn Sie daher nur "conversational" Japanisch sprechen und verstehen möchten, hält der Autor die englischsprachige Lernsoftware Rocket Japanese mit interaktiven Sprachdialogen, Hiraganaschreibübungen für recht vielversprechend.

Auch hier bei uns können Sie sich alle Hiragana- und Katakanazeichen anschauen, einprägen und sich einem Test mit oder ohne Benotung unterziehen:





 
© Rainer Wiesehahn 2008 - 2010       | Pfeilsymbol| Impressum| Kontakt |English |Castellano|
Deko